Danke, dass du unser kleines Unternehmen unterstützt
Warenkorb
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
Warenkorb 0

Interview mit Dr. Andrea Luidold – Lasertechnik für Intimgesundheit

Dr. Andrea Luidold, Dr. Ruth Mischnick, Lasertechnik, Von Frau zu Frau, Wohlfühlordination, Gynäkologin

Interview mit Dr. Andrea Luidold – Lasertechnik für Intimgesundheit

 

Heute habe ich mich mit Frau Dr. Andrea Luidold getroffen, die in Leibnitz (Steiermark) ihre Ordination für Ästhetische Medizin, medizinische Kosmetik & Lasermedizin hat.

 

Sie ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und Ärztin für Allgemeinmedizin mit vielen Zusatzausbildungen, wie etwa Orthomolekularer Medizin, Ernährungsmedizin, Infusionstherapien,  Sportmedizin, Lasermedizin und gynäkologischer Zytodiagnostik.

 

In  den Jahren 2009 bis 2015 war sie Oberärztin im Landeskrankenhaus Feldbach in der Abteilung für Frauenheilkunde und anschließend von 2015 bis 2020 an der Universitätsklinik in Graz. Seit über 17 Jahren ist sie bereits in Leibnitz in ihrer Ordination tätig.

 

Trotz des engen Zeitplans nimmt sie sich die Zeit für ein Interview mit mir.

 

Grund ist ein Thema, das für Frauen immer noch eine Herausforderung darstellt und das Frau Dr. Luidold sehr am Herzen liegt.

 

Es geht um die Vaginalgesundheit von Frauen und Möglichkeiten, diese wirksam zu unterstützen und die weibliche Intimgesundheit zu stärken.

 

 

Lasertechnik für Intimgesundheit

 

 

Frage: Sind Frauen beim Thema „vaginale Gesundheit“ auch heute noch schamhaft?

 

Dr. Andrea Luidold: Gesundheitliche Probleme, wie auch altersbedingte Veränderungen  im weiblichen Intimbereich sind für viele Frauen noch immer ein Tabuthema.

 

Juckreiz, Brennen, Scheidentrockenheit, , Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Blasenschwäche sind typische Probleme des weiblichem Intimbereichs , welche  viele Frauen betreffen. Der weibliche Körper durchläuft im Laufe des Lebens viele Phasen und verändert sich.

 

Grundsätzlich können solche Beschwerden Frauen jeden Alters plagen, Jüngere zum Beispiel nach einer Geburt oder während der Stillzeit. Besonders häufig und ausgeprägt treten die Probleme während der Wechseljahre und danach auf. Da viele Frauen es ablehnen, Hormone einzunehmen, bietet sich der Gyn-Laser als eine optimale hormonfreie Therapiealternative an.

 

 

Frage: Wir scheinen doch in einer Welt zu leben, in der es kein Tabu mehr gibt. Wie erklären Sie sich, dass Frauen beim Thema vaginale Gesundheit nicht so genau nachhalten?

 

Dr. Andrea Luidold: Das hängt vielleicht mit unserem – die eigene Sexualität betreffend – nach wie vor eher konservativem Gesellschaftsbild zusammen: vielen Mädchen wird noch unter vorgehaltener Hand das Thema Menstruation, die Anatomie der weiblichen Geschlechtsorgane usw. näher gebracht und  somit vermittelt, dass man über „da unten“  nicht einfach so spricht.

 

So fällt es vielen Frauen wahrscheinlich schwer, den Mut zu haben wie auch das Vertrauen zum Arzt/ Ärztin aufzubauen, über sehr intime Details zu erzählen. Im Gespräch mit meinem Patientinnen bemerke ich aber auch oft  Erstaunen und starkes Interesse über die  möglichen, modernen  Therapieoptionen, da vieles davon den meisten Frauen  noch nicht bekannt ist.

 

Dr. Andrea Luidold, Dr. Ruth Mischnick, Lasertechnik, Von Frau zu Frau, Wohlfühlordination, Gynäkologin

 

 

Frage: Haben solche Phänomene auch damit zu tun, dass männlich Ärztekollegen einen anderen Blick bzw. Maßstab anlegen?

 

Dr. Andrea Luidold: Ich glaube, es liegt  vor allem daran, dass es sich von Frau zu Frau leichter über solche Themen sprechen lässt und dadurch der subjektive Leidensdruck der Patientin auch leichter für eine Ärztin  nach zu vollziehen ist, auch wenn es nach schulmedizinischen Lehren vielleicht noch kein Krankheitsbild gibt, welches es zu therapieren gehört.

 

 

Frage: Sie sind Gynäkologin und begleiten Frauen mit diesen Themen schon seit vielen Jahren. Was waren die Beweggründe ein hochmodernes Lasergerät in  ihr Behandlungsspektrum aufzunehmen, um Frauen neue Möglichkeiten zu eröffnen?

 

Dr. Andrea Luidold: Ich liebe meinen Beruf und die Möglichkeit, Frauen in schönen, wie auch schwierigen Situationen und Lebenslagen beistehen und helfen zu können.

 

Des Weiteren bin ich ein sehr interessierter und lernfreudiger Mensch, quasi immer auch auf der Suche nach neuen, modernen Therapiemöglichkeiten.

 

Somit vereint dieses neue Lasersystem beide Beweggründe: die Freude an meinem ärztlichen Tun und medizinischen Helfen von Frau zu Frau und die Möglichkeit, moderne, ambulante  Hightech Medizin anbieten zu können.

 

Mit dem neuen CO2-Lasersystem werden aber nicht nur vaginale Behandlungen durchführt. Da dieser Laser sehr vielseitig einsetzbar ist, eignet er sich auch zur Faltenreduktion, Hautverjüngung, Aknebehandlungen, Narbenkorrekturen und zur Entfernung von Pigmentflecken – womit sich dadurch auch wieder der Bogen zur Ästhetischen Medizin schließt.

 

von Frau zu Frau, Lasertechnik für den Intimbereich

 

Frage: Wie kann man das neue Verfahren beschreiben?

 

Dr. Andrea Luidold: Das Verfahren ist eine Revolution! Es ist eine nicht-chirurgische Laserbehandlung, welches die vaginale Gesundheit und Funktionalität zu verbessern vermag. Es eignet sich für Frauen vor, in und nach der Menopause sowie für Frauen, die ihre sexuelle Funktion und ihr Selbstvertrauen in Bezug auf ihr vaginales Aussehen und ihre Gesundheit verbessern möchten.

 

Durch die Laserenergie des  CO2RE®Intima Gyn-Laser werden die körpereigenen Regenerationsmechanismen angeregt und die Durchblutung der Scheide und der Vaginalschleimhaut gefördert.  Das hat zur Folge, dass der Tonus der Scheide steigt, das Gewebe gefestigt und die Zellschicht verbessert wird.

 

Dieser Eingriff erfolgt ambulant und stellt eine schmerz- und hormonfreie Behandlungsalternative dar.

 

Dr. Andrea Luidold, Dr. Ruth Mischnick, Lasertechnik, Von Frau zu Frau, Wohlfühlordination, Gynäkologin

 

 

Frage: Was genau sind die Probleme, die auftreten und die mit dieser Behandlungsmöglichkeit behoben werden können?

 

Antwort Frau Dr. Andrea Luidold: Nach einer Geburt oder im fortgeschrittenen Alter können die Vaginalwände schlaff werden und die Schamlippen an Elastizität und Form verlieren. Dies kann sich negativ auf das Selbstvertrauen und die vaginale Selbstwahrnehmung einer Frau auswirken. Häufige Symptome für Frauen nach den Wechseljahren sind Brennen, Juckreiz und Trockenheit der Scheide sowie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Zu den medizinisch ästhetischen Eingriffen zählen die Behandlungen bei verstärkter Pigmentierung der Haut und Schamlippenkorrekturen.

 

 

 

Frage: Was sind die genauen Vorteile einer Laserbehandlung im Intimbereich?

 

Dr. Andrea Luidold: Da gibt es sogar sehr viele. Der Gyn – Laser

⭐️ Stellt die vaginale Gesundheit, Funktion und das Aussehen wieder her

⭐️ Reduziert Beschwerden der belastungsinkontinenz

⭐️ Strafft die Innenwände der Vagina und die äußeren Schamlippen

⭐️ Reduziert Juckreiz und vaginale Trockenheit

⭐️ Schneller, nicht-chirurgischer Eingriff in der Praxis, keine Ausfallzeit

 

Mit dem Gynlaser erschließt sich hier eine tolle Möglichkeit, leichte bis mittelstarke Beschwerden ohne chirurgischen Eingriff zu beheben.

 

Erwähnenswert ist weiters die gesundheitliche Perspektive: Auch von gynäkologischer Seite wird empfohlen, bei beginnenden Inkotinenz- und Senkungsbeschwerden sowie Beckenbodenschwäche rechtzeitig mit einer Gynlaser Therapie zu beginnen.

 

 

 

CO2RE®Intima, Gynäkologin, Ästhetische Medizin, Dr. Andrea Luidold

 

Frage: Wie läuft die Behandlung ab?

 

Dr. Andrea Luidold: Voraussetzung für eine Behandlung mit dem CO2RE® Intima-Laser ist ein aktueller gynäkologischer Befund mit unauffälligem PAP-Abstrich (Krebsabstrich).

 

Die intravaginale Behandlung mit dem Laser ist nahezu schmerzfrei, dauert ca. 15 Minuten und wird ambulant durchgeführt und fühlt sich ähnlich wie eine gynäkologische Ultraschalluntersuchung an.

 

Bei der Behandlung des inneren Vaginalkanals verwendet das CO2RE® Intima einen Schlauch, der an einem sterilen Einweg-Handstück befestigt ist, das in den Vaginalkanal eingeführt wird. Vom Inneren der Vagina aus wird die Laserenergie in einer 360-Grad-Bewegung an die Vaginalwand abgegeben. Das Handstück wird am oberen Ende der Vagina positioniert und gibt die Laserenergie ab, während es sich tiefer in die Vagina bewegt und jeden Abschnitt behandelt, bis der Scheideneingang erreicht ist.

 

Das Handstück wird während der Behandlung sanft gedreht, um jeden Abschnitt der Vaginalwand zu behandeln. Die Laserenergie stimuliert die Heilungsreaktion des Gewebes, modelliert das weiche Gewebe für eine verbesserte Flexibilität und Form und erhöht den Feuchtigkeitsgehalt im Vaginalkanal.

 

 

Frage: Was können Ihre Patientinnen erwarten?

 

Antwort Frau Dr. Andrea Luidold: Das CO2RE® Intima-Verfahren ist schnell, sicher und praktisch schmerzfrei. Die gesamte Behandlung dauert ca. 15-30 Minuten und erfordert keine Narkose. Die Patienten können danach gleich wieder zu ihren normalen täglichen Aktivitäten zurückkehren. Vollbäder und Geschlechtsverkehr sollte man für 1 Woche pausieren.

 

 

Von Frau zu Frau, Dr. Ruth Mischnick, serumoleum.com, Serum Oleum Körperpeeling

 

Frage: Was würden Sie Frauen sagen, die mit dem Gedanken spielen, sich diese Behandlung zugutekommen zu lassen und noch nicht ganz sicher sind?

 

Antwort Frau Dr. Andrea Luidold: Der Einsatz modernster Lasertherapie kann zu neuer Lebenslust und Wohlbefinden verhelfen.

Ich berate meine Patientinnen gern ausführlich in einem persönlichen Gespräch. Gemeinsam lassen sich Details gut und vertrauensvoll besprechen. Es geht ja um die individuelle und bestmögliche Information.

 

Und noch etwas ist mir wichtig: Um vielen Patientinnen die Möglichkeit einer CO2RE®Intima Lasertherapie mit ausreichnend viel Information und Zeit  anbieten zu können, werde ich in diesem Bereich von Frau Dr. Karolina Lahousen–Steiner unterstützt.

 

Dr. Andrea Luidold, Dr. Ruth Mischnick, Lasertechnik, Von Frau zu Frau, Wohlfühlordination, Gynäkologin

 

Sie ist ebenfalls Gynäkologin im Kindermannzentrum, in dem sich auch meine Wohlfühlordination befindet. Indem sie meinen Gynlaser in meiner  Ordination mitnutzen kann, bieten wir 2 Fachärztinnen für Gynäkologie, den CO2RE®Intima Gyn-Laser exklusiv in der Steiermark von Frau zu Frau an.

 

Was uns beide ausmacht: Wir sind beide Frauenärztinnen und wissen genau, wie wir von Frau zu Frau bei so speziellen Anliegen mit unseren Patientinnen reden und welche Behandlungsmöglichkeiten wir erfolgreich anwenden können.

 

 

Dr. Andrea Luidold

Ordination Leibnitz
Kindermannzentrum

Dechant Thaller Straße 32/4
A-8430 Leibnitz
Tel: +43 660 7296311

E-Mail: info@dr-luidold.at
Web: www.dr-luidold.at

 

 

 

 

Last Updated on Juli 23, 2021 by Ruth

Teile diesen Blog Post:

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.